Im Player rotiert: Kotoko

Die alleinerziehende Kotoko leidet an einer Krankheit, die sie manche Menschen doppelt sehen lässt. In guter sowie böser Ausführung.
Da das zu einigen Problemen mit ihren Mitmenschen führt und sie mit dem Leben auch so ihre Probleme hat, muss sie ihr Kind zu ihrer Schwester geben.
Mit ihren Ängsten und ihrer Erkrankung allein gelassen, findet sie dann aber doch den „perfekten“ Partner und wird sogar fast glücklich…

Gerade zu Beginn ist der Film sehr heftig und stressig für den Zuschauer, denn Shinya Tsukamoto schneidet hier schnell Szenen aneinander und unterlegt diese mit Lärm, Schreien, Klappern…, aber so nach und nach entfaltet sich eine wirklich interessante Geschichte.
Einen großen Anteil an der hohen Qualität des Film hat auch die Hauptdarstellerin Cocco, die auch einige Male ihr Talent als Sängerin unter Beweis stellen kann(wirklich tolle Songs)!!!).
Definitv ein schwieriger Film, für den man unbedingt in der richtigen Stimmung sein sollte.
Gesehen habe ich die Blu-ray aus Großbritannien von Third Window Films(DEM Label für asiatische Filme in UK). Diese enthält neben dem Hauptfilm noch zwei Trailer(„Kotoko“, „Tetsuo“) und ein Interview mit dem Regisseur Shinya Tsukamoto.

Hier noch der Link zum Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=ILChkxK-w70

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.