Filmlogbuch Nr.3- 50 Shades Of Grey

Die schüchterne Anastasia trifft auf den erfolgreichen Geschäftsmann Christian Grey und verliebt sich prompt in ihn. Da er aber eine etwas andere Vorstellung von einer Beziehung hat, erlebt sie einige Hochs und Tiefs mit ihm.

Mehr bietet dieser Machwerk gekonnter Langeweile dann auch einfach nicht. Ich bin immer wieder entsetzt mit wie wenig Qualität man Erfolg haben kann und dass so viele Menschen das auch noch fördern.
Im Endeffekt hatte der Film schon nach wenigen Minuten verloren, denn was da schon am Anfang schauspielerisch geboten wird, übertrifft das Schauspielensemble Nieder-Hintertupfing mal locker. Dann diese unglaublich ereignislose Geschichte…zum Gähnen.
Was den Vogel dann aber abschoss, waren die unglaublich dämlichen Dialoge. „Ich schlafe nicht mit anderen, ich ficke!“ war so ein Highlight, das mich aus dem Fenster springen lassen wollte, das so verführerisch nahe lag.
Es ist einfach ein Trauerspiel. Punkt.
Doch einen Pluspunkt gab es: die Sexszenen waren für Hollywood extrem freizügig. Kein obligatorisches Laken über den Hüften oder der unnatürliche Arm über den Brüsten. Es geht, wenn man will, was Hollywood?!?

0,5/10 Punkte

Trailer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.