Filmlogbuch Nr.13- Coppelion Vol.1

Japan nach der großen Atomkatastrophe….Drei Oberschülerinnen, die durch Genmanipulation gegen die Strahlung resistent sind, werden in die „alte Hauptstadt“(Tokyo) geschickt und müssen dort nach Überlebenden suchen.

Ein schwieriger Fall. Fangen wir mit den positiven Sachen an: das Setting ist wunderschön! Wer ein Faible für verlassene und verfallene Ortschaften hat, ist hier genau richtig. Auch die Cel-Shading-Optik der Figuren(dh. die Konturen werden durch dickere Linien begrenzt) weiß zu gefallen und die CGI-Effekte passen gut zum Rest des Looks.
Leider hat mir der Anime trotzdem nicht gefallen und zwar zum einen wegen der Story, die einen nicht so richtig mitfiebern lässt und zum anderen wegen den wirklich nervigen Charakteren. Ich habe nichts gegen so manche Stereotypen im Anime-/Manga- Bereich, aber der Nervfaktor der Hauptcharaktere ist schon ordentlich hoch. Das liegt nicht nur an den teils unheimlich blöden Entscheidungen, die die Verantwortlichen treffen, sondern auch an dem Rumgekreische und ständigen Gemütswechseln besonders einer Hauptprotagonistin.
Könnte also mehr drin sein und ich bin nach den ersten vier Folgen auch nicht sonderlich neugierig auf den weiterne Verlauf. Da gibt es sehenswertere Serien zur Zeit.

Trailer

In Deutschland ist die 12-teilige Serie bei KAZE erschienen, sowohl auf Blu-ray als auch DVD in vier Volumes.
Danke auch hier an den Publisher für das Rezensionsexemplar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.