Filmlogbuch Nr.16- Wir waren Könige

Bei einem Einsatz des SEKs in einer Plattenbau-Siedlung geht einiges gehörig schief. Einer der Verdächtigen entkommt, ein SEK-Mitglied wird schwer verletzt. Als daraufhin zwei der SEKler tot in besagtem Wohngebiet aufgefunden werden und plötzlich noch zwei Jugendbanden und deren Kleinkrieg den Ermittlungen der Polizei in die Quere kommen, ist das Chaos perfekt. Denn so gefestigt wie sie denken, ist die Moral des SEK-Trupps nicht und so kommt es zum lagsamen Zerwürfnis.

„Wir waren Könige“ ist ein Film aus deutschen Landen von Philipp Leinemann. Dieser hat den Film wirklich sehr wertig inszeniert und weiß eine gute Geschichte zu erzählen.
Sicherlich kein Material für den lockeren Filmabend oder mal so zum Nebenherschauen, denn das Gebotene ist schon sehr drastisch und regt zum Nachdenken an. Vor allem für die Menschen empfehlenswert, die immer noch der Meinung sind, dass aus Deutschland keine guten Filme kommen.

7/10 Punkte

Trailer

Ich hatte den Film auf Blu-ray von Amazons Lovefilm-Service. Zum Kauf erschienen ist „Wir waren Könige“ bei Universum Film.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.