Filmlogbuch Nr.39- A Snake Of June

Rinko lebt in einer sehr lieblosen und langweiligen Partnerschaft. Als sie sich eines Tages selbst befriedigt, mach jemand heimlich Fotos von ihr. Diese nutzt der Unbekannte um sie fortan zu erpressen. Sie soll ihre geheimen, sexuellen Wünsche endlich ausleben. Wenn es eben sein muss, mit etwas Druck von außen.

„A Snake Of June“ war damals eine meiner ersten Begegnungen mit Shinya Tsuakmoto, der sich das Podest meiner persönlichen, japanischen Libelingsregisseure mit Takashi Miike und Sion Sono teilen muss. IM westen gilt er auch als der Vorzeige- Filmemacher, wenn es um Bodyhorror geht(va durch die „Tetsuo“- Reihe).
Er weiß es bizarre Geschichten mit noch bizarreren Bildern zu erzählen und einige seiner Filme sind irgendwo zwischen Kunst und tiefstem Abgrund anzusiedeln. Dabei erzeugen die meisten seiner Werke aber einen außergewöhnlichen Sog, der einen immer tiefer in die Filme hineinzieht.
So ist auch dieser Erotikthriller ein sehr ungewöhnlicher. Das fängt schon bei der Optik an, die alles in Blautönen und die Szenen meist aus der Perspektive eines Voyeurs wiedergibt. Aber auch die Geschichte bietet eher ungewöhnliche Kost. So ist es ja bekannt, dass in japanischen Schlafzimmern nicht sehr viel geboten wird und das zeigt Tsukamoto hier auf drastische Weise. Vermixt das alles aber eben mit seiner Vorliebe für Bodyhorror und kafka’esken Szenerien.
8/10 Punkte

Trailer

„A Snake Of June“ erschien vor einigen Jahren bei Rapid Eye Movies auf DVD. Vor wenigen Wochen aber veröffentlichte das britische Label „Third Window Films“ die erste Blu-ray des Film…und das weltweit! Shinya Tsukamoto arbeitete höchstpersönlich am Mastering des Films mit und stand auch für ein exklusives Interview zur Verfügung.
Hierzu hat die Disc noch ein Making of und einen Audiokommentar von Tom Mes mit an Bord.
Für Sammler interessant: die Erstauflage von 1000 Stück kommt mit einem wunderschönen Schuber, der das Titelmotiv(das so und so schon hervorsticht) nochmal besonders edel wirken lässt.

Das war übrigens mein 100. Beitrag auf diesem Blog und welcher Film könnte besser geeignet sein!?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.