Filmlogbuch Nr.59- True Love Ways

Severine hatte einen Traum. Einen Traum, in dem sie sich in einen Mann verliebt hat. Das wäre alles nicht so schlimm, doch ihr Freund findet das alles andere als toll.
Deswegen schmiedet er den Plan, eine Entführung zu inszenieren und sie dann als strahlender Held zu befreien. Doch leider läuft das alles in eine komplett andere Richtung und plötzlich befindet sich Severine in den Händen eines Snuffporn-Clubs.

„True Love Ways“ ist ein deutscher Film. Und was für einer! In wunderschöner schwarz-weiß Optik wird hier eine flache Story präsentiert. Daher verdient sich der Film auch das Prädikat „style over substance“. Das kann man kritisieren, ich persönlich mag solche Filme aber sehr. Dazu noch das gemächliche Tempo und die schöne Inszenierung…fertig ist die Überraschung!
Anna Hausburg(kennt man ua aus „Leroy“ und vielen Fernsehproduktionen) in der Hauptrolle weiß absolut zu überzeugen. Und das liegt nicht nur an ihrer sehr erotischen Ausstrahlung in diesem Film.
Der Film ist nicht nur was für Horror-Fans, sondern auch für genrefilm-Begeisterte. Sollte man sich definitv mal anschauen.

8,5/10 Punkte

Trailer

Ich habe mir von dem Film das Mediabook von Donaufilm gekauft. Neben Blu-ray und DVD mit dem Hauptfilm gibt es noch eine Disc mit Specials. Darunter zB der Soundtrack, vier entfernte Szenen und ein zusätzlicher Kurzfilm.
Aber auch auf den Filmdiscs sind noch ein paar Interviews und „Promovideos“ für die Snuff Film-Firma.
Dazu gibt es noch ein Poster mit zwei Motiven und ein 16-seitiges Booklet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.