Filmlogbuch Nr.60- Frank

Jon lebt in einer beschaulichen, walisischen Stadt und träumt von der großen Karriere als Musiker. Das twittert er auch regelmäßig seinen nicht sehr zahlreichen Followern(ähnlich wie hier bei meinem Blog…;-).
Durch einen kommischen Zufall trifft er auf die Band Soronprfbs, deren Keyboarder sich gerade im Meer ertränken will und wird prompt von den Jungs zum Gig am Abend als Ersatzmann eingeladen.
Da er sich nicht allzu doof anstelt, nimmt ihn die Band gleich mit zu den Probeaufnahmen zum neuen Album. Aber mit seiner bodenständigen Art, macht er sich nicht nur Freunde. Doch der Bandleader Frank ist von ihm begeistert. Dieser trägt seit vielen Jahren einen Pappmache-Kopf und verbirgt sein wahres Gesicht vor allen Mitmenschen. Als die Band endlich die Chance auf den großen Durchbruch hat, stellt das die Formation vor eine Zerreißprobe und auch Frank wird immer komischer.

„Frank“ ist ein schöner Musikfilm, der neben vielen lustigen Szenen auch dramatische Momente hat. Allen voran titelgebende Figur vereint Tragik und Komik ineinander wie keine andere.
Dazu kommt noch ein richtiger Cast, allen voran Michael Fassbender, dazu Domhnall Gleeson(ua aus „Ex_Machina“) und Maggie Gyllenhall. Für einen unterhaltsamen Abend absolut gelungen.

7/10 Punkte

Trailer

Gesehen habe ich den Film auf der deutschen Blu-ray von Weltkino. Neben 10 Interviews gibt es noch ein „Behind The Scenes“ und viele Trailer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s