Ghost in the Shell ARISE- Die OVA und der neue Kinofilm

Im Januar 2013 berichtete ich bereits von der Ankündigung der neuen vierteiligen Serie aus dem „Ghost in the Shell“-Universum. Knapp zwei Jahre später ist daraus eine fünfteilige Serie geworden und auch ein neuer Kinofilm entsprang dem neuen „ARISE“-Universum.

Die Serie behandelt die Anfänge der Sektion 9 und wie Major Kusanagi zu der Spezialeinheit kam. Zunächst ist sie nämlich Teil der Unit 501, einer Sondereinheit der japanischen Armee.
Da ihr ihr Ruf als besonders talentierte Hackerin aber vorauseilt, wird sie von Daisuke Aramaki, dem Leiter von Sektion 9 kontaktiert, um einen Bombenanschlag aufzuklären. Hierzu bildert sie ein Team um sich, das us ihren späteren Sektion 9-Kollegen wie Batou oder Togusa besteht.
Die weiteren Episoden arbeiten dann langsam auf die Geschichte um den „Fire Starter“ hin, die besonders in Episode 5 und dem Kinofilm von Bedeutung sind.

Nachdem die Folgen 1 bis 4, „border“ genannt, veröffentlicht wurden, kam noch eine weitere Folge mit dem Titel „Pyrophoric Cult“ heraus. Abschluss der „ARISE“-Saga ist dann letztendlich der neue Kinofilm, der letztes Jahr in Japan ins Kino kam.
Auf Blu-ray erschien die Serie(border 1 bis 4) bisher natürlich in Japan, den USA, UK und einigen anderen europäischen Ländern. Neben den regulären Veröffentlichungen sind die japanischen Blu-rays hervorzuheben, die nicht nur einen schönen Schuber, sondern auch englische UT mit an Bord haben. Diese wurden in den USA auch exklusiv von Aniplex vertrieben. Haben allerdings einen recht happigen Preis…wie bei japanischen DVDs/Blu-rays so üblich.
„Pyrophoric Cult“ und der neue Filme sind bisher aber nur in Japan erschienen. Wie auch schon die ersten vier Epsioden, sind aber auch die beiden mit englischen Untertiteln ausgestattet und frei von einem Ländercode.

Alles in allem hat mir die „ARISE“-Saga gut gefallen. Zwar wird nie die Genialität und Komplexität der vorherigen Filme bzw „Stand Alone Complex“-Reihe erreicht, aber von dem Shirow’schen Cyberpunk-Epos kann man nie genug haben.
Auf audiovisueller und technischer Ebene hat man auch nie Grund zu meckern. Die Farben sind kräftig, die Animationen schön und die CGI-Effekte harmonisch in das Gesamtbild eingefügt.
Auch den Soundtrack von Cornelius kann ich nur empfehlen. Sehr electrolastig und mit viel technischen Effekten und Spielereien versehen.

7/10 Punkte

Trailer zur ARISE-Serie

Trailer zum Kinofilm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.