Filmlogbuch Nr.91- The Garden Of Sinners

Die Story von „The Garden Of Sinners“ zusammenzufassen, ist mehr als leicht. Im Grunde dreht sich alles in der siebenteiligen Anime-Reihe um Shiki Ryogi, die übersinnlich begabt scheint. Sie ist bei einer Agentur angestellt, die sich um solche Phänomene kümmert und die Menschen vor deren gefährlichen Auswüchsen schützt.

Das umreißt grob die Rahmenhandlung, der von Ufotable(u.a. das Fate-Universum) produzierten Film-Reihe, die auf einer Visual Novel basiert. Die sieben Teile sind unchronologisch erschienen, d.h. dass man die Filme entweder in der Folge 1 bis 7 schauen kann oder man sich die Kapitel in der Reihenfolge 2, 4, 3, 1, 5, 6 und 7 anschaut. Ob man dann mehr versteht…man weiß es nicht.

„The Garden Of Sinners“ ist eine optisch sehr beeindruckende Serie und weiß zu Beginn noch mit ihrem ungewöhnlichen Setting zu begeistern, aber ich konnte der Geschichte irgendwann einfach nicht mehr folgen. Ich weiß nicht, was mir die Serie sagen will.
Wirklich schade. Da investiere ich meine Zeit lieber in eine andere Anime-Serie. zum Beispiel „Kill la Kill“…

5/10 Punkte

Trailer

„The Garden Of Sinners“ erschien hierzulande bei Kaze zunächst auf DVD. Jeder Film kam in einer Edition mit dem jeweiligen Soundtrack auf den Markt. Dann folgte ein Release auf Blu-ray, das in einer sehr großen Box erschien. Diese beinhaltete die Serie auch drei Discs und die sieben Soundtrack-CDs der Einzelveröffentlichungen. Diese ging relativ rasch out of print, daher folgten dann noch einmal die drei Blu-rays als Einzel-Ausgaben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s