Filmlogbuch Nr.114 – Outrage Beyond

Fünf Jahre nach den Geschehnissen in Teil 1 ist Kato immer noch an der Spitze des Sanno-kai Clans. Doch die Polizei und andere Yakuza-Clans arbeiten bereits an einer neuen Machtstruktur und wollen Kato mit aller Gewalt verdrängen.
Hierfür holt die Polizei sogar den totgeglaubten Alt-Yakuza Otomo aus dem Gefängnis zurück und dieser setzt alles daran, in den eingefahrenen Machtstrukturen einmal ordentlich durchzuwischen.

„Outrage Beyond“ ist der Nachfolger zu Takeshi Kitanos Abgesang auf die Yakuza, „Outrage“ aus dem Jahr 2010. Und wieder einmal beweist Kitano, dass er es immer noch kann. Begeisterte er mich zuletzt mit seiner leichtfüßigen Kömodie „Ryuzo & The Seven Henchmen“, ist das wieder der Kitano, den man von brutalen Mafia-Filmen wie „Sonatine“ oder „Brother“ kennt. Eine ruhige Inszenierung, die in Gewaltspitzen eskaliert, nur um dann wieder sachlich und ruhig in großartigen Bildkompositionen weiterzuerzählen. Dafür liebe ich seine Filme!

8/10 Punkte

Trailer

„Outrage Beyond“ erschien dank Capelight Pictures endlich in Deutschland, ist der Film doch schon vier Jahre alt. Wie schon der erste Teil kommt auch der Nachfolger in einem schicken Mediabook samt informativem Booklet und dem Bonusfilm „Achilles und die Schildkröte“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.